Lehrerfortbildungen

Aktuelle Fortbildung im Theaterraum (Anmeldung über LFB-Online):

„How wonderful!“, „Mirum est!“, „C’est génial, ça!“

Fremdsprachen mit theaterpädagogischen Mitteln im Unterricht und im Schulalltag erlebbar machen

Leitung: Birgit Unger, Paul Barone
Ort: Junge Theaterakademie Offenburg im Grimmelshausen-Gymnasium
Termin: 30. November 2021, 9-17 Uhr
LFB-Online: JMKGQ

Theaterpädagogische Arbeitsweisen bieten spielerisch viele Möglichkeiten, schulische Situationen gemeinsam mit Schüler/innen aktivierend und lustvoll zu gestalten. Sie eröffnen Schüler/innen beim Erlernen von Fremdsprachen handlungsorientierte und kreative Zugänge. In den modernen Fremdsprachen ermöglichen sie, Kommunikation intensiv und kreativ sprachlich, mimisch und körperlich zu gestalten und literarische sowie grammatische Inhalte als Handelnde nachhaltig zu erleben und zu erfassen; in den klassischen Sprachen vermitteln sie einen lebendigen Zugang zur antiken Kultur, Mythologie und Sprache. Damit werden Schüler/innen neu aktiviert, entwickeln mit Spaß und Kreativität ihr individuelles Potential und erweitern spielerisch ihre sprachlichen, fachlichen, kulturellen und sozialen Kompetenzen. Die Teilnehmer/innen probieren in diesem Workshop das aus, was sie später im Schulalltag mit ihren Schüler/innen gestalten möchten. Sie erproben sowohl theaterpraktische Grundelemente als auch verschiedene Mittel der szenischen Umsetzung anhand ausgewählter Textbeispiele. Neben der eigenen Erfahrung, Kreativität und Spaß am Spiel steht auch die Frage nach der Anwendung theaterpädagogischer Mittel im Schulalltag im Vordergrund. In der Fortbildung werden je nach Interesse der Teilnehmer/innen unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Ziele der Fortbildung:
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

  • erproben und reflektieren ausgewählte theaterpraktische Grundelemente
  • erproben und reflektieren verschiedene theaterpraktische Methoden zum lebendigen Umgang mit Fremdsprachen, die von einfachen und
    motivierenden Spielen und Übungen bis hin zu praktischen Methoden der Texterschließung und der Auseinandersetzung mit der
    fremdsprachlichen Kultur reichen
  • erfahren und diskutieren, wie man diese theaterpraktischen Übungen in Schulalltagssituationen einbauen kann
  • inszenieren selbständig unterschiedliche Textsorten