Richard und Rosa – Wiederaufführung

Nach drei ausgebuchten und erfolgreichen Aufführungen im September führen wir unser Theaterstück »Richard und Rosa – Eine Liebe in finsterer Zeit« am Freitag, 12. November um 19 Uhr und am Samstag, 13. November um 20 wieder in der Reithalle auf. Dazu möchten wir Sie sehr herzlich einladen. Nähere Infos finden Sie auf dem Flyer (auch zu den Hygienevorschriften), sowie Fotos und Presseberichte auf unserer…

Nominierung für Lamathea

Über die Einladung zur feierlichen Preisverleihung des Landesamateurtheaterverbandes am 1. November im Kulturhaus Osterfeld in Pforzheim haben wir uns sehr gefreut. Als Nominierte haben wir neben der offiziellen Urkunde einen sehr schönen Banner mit Fotos der Aufnahmen aller Preisträger/innen und Nominierten erhalten! Laut Jury gehört unser Theaterstück zu den drei herausragenden Produktionen in der Kategorie „Theater mit Kindern und Jugendlichen“. LAMATHEA ist der bundesweit…

Richard und Rosa: Schlussszene rührt zu Tränen

Mit Standing Ovations wurde die Premiere von „Richard und Rosa – Eine Liebe in finsterer Zeit“ gefeiert. Die Junge Theaterakademie erzählt darin eine Offenburger Geschichte aus der Nazizeit. Silke Keil, Offenburger Tageblatt vom 17. September 2021 Die Bühne der Reithalle ist so düster wie die Zeit, in der die Liebesgeschichte spielt: die Jahre nach Hitlers Machtübernahme. Ganz links steht stramm der frisch gebackene Braumeister…

Richard und Rosa – Eine Liebe in finsterer ZEit

Wir laden Sie sehr herzlich zu den Aufführungen unserer neuen Theaterproduktion „Richard und Rosa – Eine Liebe in finsterer Zeit“ am 16.9, 20.9 und 21.9 um 19 Uhr in der Reithalle Offenburg ein! Unser neues Theaterprojekt über eine bewegende und mutige Offenburger Liebesgeschichte in der NS-Zeit ist eine Gemeinschaftsproduktion der Volkshochschule Offenburg, des Theater am Grimmels, der Haus- und Landwirtschaftlichen Schulen, der Erich-Kästner-Realschule und…

Nominierung für LAMATHEA

Wir freuen uns, dass unsere Theaterproduktion „Robin Hood“ für den Landesamateurtheaterpreis Baden-Württemberg 2021 (LAMATHEA) nominiert wurde! In der Mitteilung des Landesamateurtheaterverbands Baden-Württemberg heißt es: Eure Produktion „Robin Hood“ gehört zu den Nominierten für den Landesamateurtheaterpreis „LAMATHEA“ 2021 und damit zu den drei herausragenden Produktionen in der Kategorie „Theater mit Kindern und Jugendlichen“!

Der Salmen als Heimat

Die Theatergruppe der Jungen Theaterakademie Offenburg hat an der Mitmachaktion der Stadt Offenburg zur geplanten Litfasssäule vor dem Salmen teilgenommen. In einem Plakat haben die Schülerinnen und Schüler zum Ausdruck gebracht, was sie mit dem Offenburger Salmen verbinden und was er ihnen bedeutet. Link zur Mitmachaktion der Stadt Offenburg

„Theaterbaukasten“: Wie Schüler Theater machen können

Offenburger Tageblatt, 10. Juni 2020, Autor: Florian Pflüger Paul Barone, Leiter der Jungen Theaterakademie, gibt mit einem kürzlich veröffentlichten „Theaterbaukasten“ seine Erfolgsrezepte weiter. Der „Grimmels“-Lehrer freut sich nun besonders darüber, dass endlich wieder geprobt werden kann.  Auch für Paul Barone waren die zurückliegenden Wochen eine außergewöhnliche Zeit. Für den Lehrer am Grimmelshausen-Gymnasium bedeuteten die Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie eine doppelte „Zwangspause“: Er konnte…

In Zeiten von Corona wird anders gespielt und geprobt

Die Junge Theaterakademie hat die Proben zum Stück „Richard und Rosa“ wieder aufgenommen, aber mit nur sechs Schauspielern. Spielleiter Paul Barone hat eine Anleitung zum Theaterunterricht herausgebracht. Barbara Puppe, Badische Zeitung vom 2.6.2020Foto: Christoph Breithaupt Auch im Theaterraum der Kunstschule ist der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Schwierig, bei einem Stück, das ersehnte Nähe und Distanz thematisiert: „Ich will ganz nah zu dir hin“,…

Theaterspielen in Zeiten von Corona

Zum Theaterbaukasten gibt es jetzt eine online abrufbare Handreichung mit Impulsen und Hilfestellungen zum Theaterspielen in Zeiten von Corona.

Neuer Trailer

Unser neuer Trailer stellt unsere theaterpädagogische Methode und den von uns entwickelten „Theaterbaukasten“ vor. Wir verstehen Theater als eine gemeinsame Reise – von den ersten Schauspielübungen über Improvisationen bis hin zu einer künstlerisch anspruchsvollen Inszenierung. An diesem Prozess lassen wir alle teilhaben – denn wir sind davon überzeugt, dass etwas viel Kreativeres entsteht, wenn sich alle mit ihren eigenen Ideen einbringen können. „Der Theaterbaukasten“…